In (internationalem) Teamwork liegt die Chance für uns „Kleine Leute“, unser Überleben zu sichern. Von der Initiative Black&White und der FriedensFabrik Wanfried haben wir dazu eine Plattform geschaffen, um sie „von Unten“ schrittweise aufzubauen

In (internationalem) Teamwork liegt die Chance für uns „Kleine Leute“, unser Überleben zu sichern. Von der Initiative Black&White und der FriedensFabrik Wanfried haben wir dazu…

In Libyen, Syrien und im Nordirak führt die Türkei ohne Rücksicht auf das Völkerrecht Krieg. Sie verfügt über die zweitgrößte Armee der NATO. Die türkische Elite hat den geostrategischen Anspruch, in einer zunehmend multipolaren Welt ein eigenständiges Machtzentrum darzustellen, auch mit militärischen Einsätzen. Wo bleibt die Zivilgesellschaft der Welt damit, das Völkerrecht einzufordern: Nach der UNO-Charta sind Kriege verboten, müssen alle Konflikte friedlich gelöst werden, müssen die Staaten freundschaftliche Kontakte der Menschen fördern und zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen zusammenarbeiten.

„Auch in Übersee gefechtsbereit: Die Türkei baut ihre militärische Einsatzfähigkeit systematisch aus Die zweitgrösste Armee der Nato Verteidigungsbudget (% des BIP) 20,4 Mrd. $ (2,7%)…

Trotz Coronakrise und Staatsverschuldung: Griechenland rüstet gegen den NATO-Partner Türkei noch weiter auf; schon bisher gibt es im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung des Landes in der EU am meisten für Rüstung aus. Französische, deutsche und US-amerikanische Rüstungskonzerne sind die Profiteure; die kleinen Leute in Griechenland und im Euroraum werden dafür aufkommen; und die Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland werden weiter steigen und sind der Boden für die jederzeitige Gefahr eines Krieges. Wo bleibt der Protest der EU-Währungshüter vor der weiteren Verschuldung?

„Griechenland rüstet auf: Fregatten und französische Kampfflugzeuge werden gegen die Türkei in Stellung gebracht Die Konfrontation im östlichen Mittelmeer führt zur Drehung der Rüstungsspirale. Vor…

„The conflict between Beijing and Washington will shape this still young century.“ How can global civil society prevent this from happening and prevent humanity’s resources from being wasted in this new Cold War; public resources that we urgently need to stop climate change, to create social prospects for the world’s young people and overcome the neocolonial structure of the worldeconomy? How can we prevent conflicts and wars around the world from being fomented or exacerbated in the struggle for spheres of influence between the major powers and European states? How can we move from the permanent risk of escalating tensions to a major war and perhaps even nuclear war? In the FriedensFabrik Wanfried and the Black&White initiative we are seeking answers to these questions? Are you searching with us?

Peter Beyer (CDU, ruling party in Germany) sees the relationship between the USA and China at the beginning of a cold war. The conflict between…

„Der Konflikt zwischen Peking und Washington wird dieses noch junge Jahrhundert prägen.“ Wie kann die globale Zivilgesellschaft das verhindern und verhindern, dass die Ressourcen der Menschheit in diesem neuen Kalten Krieg verschwendet werden; öffentliche Mittel , die wir dringlich brauchen, um die Klimazerstörung zu stoppen, um soziale Perspektiven für die Jugend der Welt zu schaffen und die neokoloniale Struktur der Weltwirtschaft zu überwinden? Wie können wir verhindern, dass im Ringen um Einflusssphären zwischen den Großmächten und den europäischen Staaten Konflikte und Kriege in aller Welt geschürt oder verschärft werden? Wie können wir aus dem permanenten Risiko der Eskalation der Spannungen zu einem großen Krieg und vielleicht auch Atomkrieg kommen? In der FriedensFabrik Wanfried und der Initiative Black&White suchen wir darauf Antworten? Suchst Du mit?

„Transatlantik-Koordinator„Kalter Krieg zwischen USA und China hat bereits begonnen“ Der Konflikt werde dieses Jahrhundert prägen: Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung Peter Beyer blickt mit großer Sorge…

Können wir Leuten, die an den Kriegen kräftig verdienen, trauen, wenn sie behaupten Frieden fördern zu wollen? Das (auch) deutsche Geschäft mit Waffen: Deutsche Reeder und auch der deutsche Staat ist über den Bundesnachrichtendienst BND in Waffentransporte in die Krisen- und Kriegsgebiete dieser Welt stark involviert.

Die Akte BND (1/2)Waffengeschäfte deutscher Reeder | tagesschau24 Nach sieben Jahren Recherche zu Waffengeschäften deutscher Reeder wird dem Team um Autor Rainer Kahrs ein geheimes…

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman