Find answers, ask questions, and connect with our
community around the world.

News Feed Forums Forum der Internationalen FriedensFabrik Wanfried Die Kämpfe in Äthiopien drohen zur geopolitischen Katastrophe zu werden

  • Die Kämpfe in Äthiopien drohen zur geopolitischen Katastrophe zu werden

  • Wolfgang

    Mitglied
    16. November 2020 at 22:10

    OSTAFRIKA

    <b itemprop=“headline“>Die Kämpfe in Äthiopien drohen zur geopolitischen Katastrophe zu werden

    Im Krieg in der Region Tigray ist kein Ende in Sicht. Nach Eritrea könnten auch der Sudan, Somalia und Ägypten in einen Regionalkrieg hineingezogen werden, fürchten Experten

    Fast zwei Wochen nach dem Einmarsch äthiopischer Truppen in die aufständische Tigray-Provinz weitet sich der Konflikt im Norden des zweitbevölkerungsreichsten Staates Afrikas zu einem Regionalkrieg aus. Wird er nicht bald gestoppt, könnte er nach Auffassung von Fachleuten das gesamte Horn von Afrika in Mitleidenschaft ziehen. Die Folge wäre eine humanitäre und politische Katastrophe.

    Zumindest Eritrea ist mittlerweile schon Teil des vormals inneräthiopischen Konflikts. Am Wochenende feuerten die Streitkräfte der Tigrayischen Volksbefreiungsbewegung TPLF, die mehr Autonomie für ihre Region fordert, vier Raketen in das Nachbarland ab. Drei von ihnen trafen den Flughafen nahe der Hauptstadt Asmara, eine hatte das auf einem Hügel über der Stadt gelegene Informationsministerium zum Ziel. Nach Angaben in Asmara stationierter westlicher Diplomaten richtete der Beschuss allerdings nur geringfügigen Schaden an.

    Der vom äthiopischen Parlament inzwischen abgesetzte Präsident Tigrays, Debretsion Gebremichael, bestätigte den Vorfall und reklamierte die Tat für sich: „Solange fremde Truppen in unserem Gebiet kämpfen, werden wir jedes legitime militärische Ziel auswählen und feuern“, sagte der TPLF-Chef. Gebremichael bezichtigt Eritrea, mit insgesamt „16 Divisionen“ auf der Seite der äthiopischen Streitkräfte in Tigray zu kämpfen. Auch der Sudan sieht sich nicht nur durch die dort eintreffenden Flüchtlingsströme in den Konflikt hineingezogen: Die äthiopische Regierung drängt den Nachbarstaat, seine Grenze nach Tigray zu schließen, um die Provinz damit von jedem Nachschub abzuschneiden.

    Ägypten und der Sudan veranstalten unterdessen gemeinsame Militärübungen: Kairo steht mit Addis Abeba ohnehin wegen des „Great Ethiopian Renaissance“-Staudamms (Gerd) auf Kriegsfuß, der Ägyptens Wasserversorgung gefährde. Selbst die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) werden mit dem Konflikt in Zusammenhang gebracht: Deren in der eritreischen Hafenstadt Assab stationierte Drohnen, die bisher im Krieg in Jemen eingesetzt wurden, kämen inzwischen über Tigray zum Einsatz, meinte der einflussreiche TPLF-Funktionär Getachew Reda.

    Eritrea dementiert vorerst noch, in den äthiopischen Konflikt verwickelt zu sein. Allerdings ist die Feindschaft zwischen der Regierung in Asmara und der TPLF schon seit Jahrzehnten kein Geheimnis.

    https://www.derstandard.at/story/2000121748581/die-kaempfe-in-aethiopien-drohen-zur-geopolitischen-katastrophe-zu-werden

    • This discussion was modified 7 months aktiv. by  Wolfgang.

Log in to reply.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now