Find answers, ask questions, and connect with our
community around the world.

News Feed Forums Forum der Internationalen FriedensFabrik Wanfried Europas Christen rechtfertigten Kolonialisierung mit einer Überlegenheitsdoktrin

  • Europas Christen rechtfertigten Kolonialisierung mit einer Überlegenheitsdoktrin

  • BlackandWhite

    Administrator
    4. Dezember 2020 at 8:17

    „Das Selbstverständnis der Christen war, dass sie die richtige Religion haben und dass religiöse Konflikte darauf beruhen, dass man sich mit Leuten, die die falsche Religion haben, bekämpft oder diese bekämpft.“

    „Menschen ohne Religion“

    Diese Überlegenheitsdoktrin prägte die Sichtweise auf Menschen außerhalb Europas und rechtfertigte letztendlich sogar Ausbeutung und Sklaverei:

    „Das sind die ‚Menschen ohne Religion‘. Dieses Muster wurde ja zusätzlich verkompliziert, als mit dem europäischen Handel mit versklavten Menschen auch ‚Menschen ganz ohne Seele‘ erfunden wurden. Das heißt, diese Dehumanisierung, dieses Absprechen von Menschlichkeit war Teil dieser Einteilung: Menschen mit richtiger Religion in Europa, Menschen ohne Religion in den Kolonien und Menschen ohne Seele, die dann auch ausgebeutet beziehungsweise zu Tode geschuftet werden könnten.“

    Kirchen in der Kolonialzeit – Christliche Überlegenheitsdoktrin (deutschlandfunk.de)

Log in to reply.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now