Find answers, ask questions, and connect with our
community around the world.

News Feed Forums Forum der Internationalen FriedensFabrik Wanfried Naturzerstörung bringt immer höheres Risiko für Pandemien

  • Naturzerstörung bringt immer höheres Risiko für Pandemien

  • Wolfgang

    Mitglied
    30. Oktober 2020 at 20:23

    Das Risiko für Pandemien nimmt stark zu, zeigt ein UN-Bericht. Umweltministerin Schulze fordert eine Initiative, um die globalen Umweltveränderungen zu reduzieren. Der Preis dafür sei geringer als die Kosten einer Pandemie.<div>

    Als Hauptgrund für Pandemien durch neue Viren gelten zu enge Kontakte zwischen Wildtieren und Menschen, die Folge der Zerstörung und Verkleinerung des Lebensraumes von Tieren sind. Auch der Wildtierhandel gilt als eine Gefahr, da Arten in Kontakt kommen, die sonst weit entfernt voneinander leben.

    <div>

    „Pandemien haben zwar ihren Ursprung im Tierreich, aber ihre Entstehung wird von menschlichen Aktivitäten bestimmt“, sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die den Anstoß zu dem Bericht gegeben hatte. „Das heißt auch, dass wir Menschen etwas tun können und nicht machtlos sind. Der Bericht des Weltbiodiversitätsrats zeigt, dass wir das Pandemierisiko verringern können, wenn wir die menschengemachten globalen Umweltveränderungen reduzieren.“

    Artensterben und Naturzerstörung haben laut den Experten ein nie dagewesenes Tempo erreicht. Kritisch sehen sie auch den Fleischkonsum. Für die Viehzucht würden große Naturflächen zerstört. Sie bringen daher unter anderem eine Fleischsteuer ins Gespräch. Schulze zeigte sich hier zurückhaltend. Wichtig sei, was man damit bewirke, eine Abgabe allein reiche nicht.

    https://www.n-tv.de/politik/Risiko-fuer-Pandemien-so-gross-wie-nie-article22135840.html

    </div></div>

Log in to reply.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now